Guter Whiskey

Guter Whiskey

Herstellung von Whiskey

Whiskey ist eine, bei Genießern und Kennern auf der ganzen Welt, geschätzte, hochprozentige Spirituose mit einer jahrhundertealten traditionellen Herstellungsweise. Jeder Whiskey hat seinen ganz individuellen Geschmack und besonderes Aroma. Für diesen Geschmack sind hauptsächlich drei Faktoren verantwortlich. Zum ersten die Wahl der Rohstoffe, desweiteren die Herstellung von Whiskey und die Art und Länge der Lagerung.

Als Ausgangsstoffe zur Herstellung von Whiskey dienen zum einen das Wasser aus dem naheliegenden Brunnen der Brennerei, zum anderen eine Getreide- und eine Hefesorte. Als Getreidesorten werden in der Regel Gerste, Roggen oder Mais verwendet.

Der erste Schritt der Herstellung von Whiskey ist die Lagerung von Getreide auf Tennen und anschließende Befeuchtung, welches dieses zum Keimen bringt. Dieser Vorgang wird als Mälzen bezeichnet. Beim Keimen werden die Kohlenhydrate in dem Getreide umgewandelt und es wird Wärme frei. Daher muss das keimende Getreide regelmäßig umgeschichtet werden, um eine gleichmäßiges Klima gewährleisten zu können. Die Keimung des Malzes wird nun mittels Hitze gestoppt um dieses haltbar zu machen. Dieses sogenannte Daren geschieht mit Hilfe von trockener, heißer Luft oder durch Rauch.

Der nächste Schritt der Herstellung von Whiskey ist das Maischen. Dazu wird das getrocknete Malz zu Schrott gemahlen und anschließend im Maischbottich mit heißem Wasser vermischt. Dabei werden die Zucker und Aromen aus dem Maisch extrahiert und die Flüssigkeit, der sogennante "wash" wird im Gärtank mit Hefe versetzt. Die Gärung zersetzt die Kohlenhydrate zu Alkohol unter Freisetzung von Kohlendioxid. Anschließend werden der Alkohol, sowie die Geschmacksstoffe und Aromen bei der Destillation konzentriert. Bei der Destillation werden entweder das "pot-still Verfahren" oder das "patent-still Verfahren" angewendet.

Nach der Destillation erfolgt der letzte Schritt bei der Herstellung von Whiskey, die Fasslagerung. In Amerika wird bei der Herstellung von Whiskey das Destillat vor der Lagerung im Fass noch mit Holzkohle gefiltert, um dieses besonders mild zu machen. Die Fasslagerung dauert mindestens 3 Jahre. Für das Aroma des Whiskeys ist die Holzart und frühere Verwendung des Fasses, sowie die Lage, Bauart und Mikroklima der Lagerstätte, entscheidend.

Für den Geschmack ist die Herstellung von Whiskey also entscheident und gibt jedem Whiskey seinen einzigartigen, besonderen Geschmack.